Kunterbuntes Dresden 

Im Juni habe ich meine beste Freundin in Dresden besucht. Mit jemanden, der dort lebt, kann man einen Ort nochmal ganz anders erkunden und kennenlernen.

11427221_1853012104922992_2222283551747155017_n

Hinkommen

Nach Dresden kommst du, jenachdem wo du wohnst, zum Beispiel mit dem Zug, dem Flieger oder dem Auto hin.
Ich habe mich fürs Fliegen entschieden: 80€ hin und zurück und nur knapp eine Stunde…das war in meinen Augen unschlagbar!

Tag 1

Am Samstag schauen wir uns zuerst die Altstadt inklusive bestem Wetter und den Klassikern an:

Zwinger: der Zwinger in Dresden ist neben der Frauenkirche und der Semperoper wohl das berühmteste Bauwerk in Dresden. Eigentlich war der Zwinger zu Beginn an einer Seite offen und ist anlässlich der Hochzeit des Kurprinzen Friedrich August 1719 eingeweiht worden. Der Eintritt in den Innenhof ist frei und es lohnt sich auch bei heißem Wetter ein paar Treppen zu steigen und den Zwinger auch von oben zu betrachten.

Der Dresdner Zwinger bei schönstem Wetter.

Der Dresdner Zwinger bei schönstem Wetter.


Blick von oben...

Blick von oben…

Semperoper: Wer kein Bild vor Augen hat, möge bitte an den Werbespot einer großen deutschen Brauerei denken. Dieser verschaffte der Semperoper eine zusätzliche Berühmtheit. Gerne hätten wir eine Aufführung gesehen, mein Flug landete jedoch zu spät. Aber auch von außen ist die Semperoper mehr als einen Blick wert.

Es war an dem Tag so heiß, dass wir einige Zeit damit verbrachten, im Schatten zu sitzen und kühle Getränke zu genießen.
Nach der Mittagshitze ging es dann weiter in die Neustadt, die ein absolutes Muss sein sollte, Mittags wie Abends, denn so bunt wie hier ist es sonst in Dresden nirgendwo 😉

Bunte Neustadt

Bunte Neustadt

11417663_1853012118256324_1188871569553747165_n

Hier gleicht kein Haus dem anderen...

Hier gleicht kein Haus dem anderen…

Was du nicht verpassen solltest: Die Kunsthofpassage. Sehr schön und bunt mit vielen kleinen Lädchen und tollen Häuserfassaden.

Regenrinne mal anders - in der Kunsthofpassage

Regenrinne mal anders – in der Kunsthofpassage


Sind wir denn im Zoo ? Eine andere Häuserfassade in der Kunsthofpassage

Sind wir denn im Zoo ? Eine andere Häuserfassade in der Kunsthofpassage


Bruno sorgt für Seifenblasen...

Bruno sorgt für Seifenblasen…

Außerdem solltest du unbedingt ein Softeis essen, wenn es das Wetter zulässt 🙂

Abends verschlägt es uns wieder in die Neustadt. Neben den ganzen Bars und Restaurants sitzen viele auch einfach auf den Fensterbänken. Die Stimmung ist entspannt und gut gelaunt.

Gemütliches Beisammensitzen auf den Fensterbänken

Gemütliches Beisammensitzen auf den Fensterbänken

Tag 2

Nachdem wir erst einmal ausgeschlafen haben, besuchen wir ein Stadtteilfest in Pieschen. Neben Musik und vielen Leckereien gibt es auch Cocktails to go für 3,50€ . Da schlagen wir natürlich direkt zu.
Danach geht es noch ins Palet Palett, eine Location die ich so wohl nie gefunden hätte. Auch hier gemütliches Zusammensitzen bei Musik und leckeren Getränken. Das Besondere: Alles ist aus Paletten gebaut und die ganze Veranstaltung ist privat aufgezogen. Absoluter Geheimtipp 🙂

 

Einganz zum Palet Palett. Hier wäre ich alleine nicht reingegangen.

Einganz zum Palet Palett. Hier wäre ich alleine nicht reingegangen.


Der Weg führt an einem unbewohnten Haus vorbei...

Der Weg führt an einem unbewohnten Haus vorbei…


...um dann hier auszukommen :-)

…um dann hier auszukommen 🙂

 

Meine Empfehlungen, wo du gut essen und trinken kannst, findest du im nächsten Beitrag 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s