Unsere Ausrüstung

Hier findest du unsere Ausrüstung, die wir bereits hatten, nach und nach angeschafft haben und auch noch am Anschaffen sind. Auch dies ist wieder eine lebende Liste. Ich kann nur empfehlen, zumindest bei der ersten Reise mit dem Rucksack frühzeitig mit dem „Shoppen“ zu beginnen: es sammelt sich doch mehr, als man zuerst denkt 🙂

Rucksack:

Deuter Aircontact 50+10l SL (für mich, bei Deuter zeigt dieses „SL“ die Damengröße an: der Rucksack ist auf den meist kleineren Oberkörper der Frau angepasst)

Deuter Aircontact (60 + 10l) für Dominik; und hier ganz klar: er hat den größeren Rucksack: er muss die Souvenirs nach Hause schleppen 😉 )

Koffer-/ Rucksackanhänger: schöne Anhänger mit schönen und lustigen Sprüchen gibt es z.B bei dawanda.de  Auch zum Verschenken super geeignet 🙂

Deuter Tagesrucksack (für Getränke und sonstigen Kram, den man auf Tagesausflügen so mithat. Da ich bereits die dicke Kameratsche trage, ist auch dieser Rucksack meist auf Dominiks Rücken zu finden

Kamera:

Canon EOS 600D vorerst mit Standardobjektiv EF-S 18-55mm Gegenlichtblende

2 Speicherkarten (hier auf die „10“ im Kreis achten: zeigt (ganz plump gesagt) die Geschwindigkeit, in der die Daten auf die Speicherkarte oder von der Speicherkarte übertragen werden. Gerade bei Spiegelreflexkameras macht es Sinn, da die Fotodaten je nach Einstellung ein sehr großes Datenvolumen haben können. „10“ ist das momentan beste auf dem Markt)

Aluminiumstativ : wichtig für Langzeitbelichtung, z.B. für Nachtaufnahmen von Städten. So sind unverwackelte Bilder garantiert

Kabelfernauslöser mit Langzeitbelichtungsmöglichkeit: Fernauslöser sind für Langzeitbelichtungen ebenfalls sinnvoll, da es so zu keinem Wackeln der Kamera kommt, wenn man den Auslöser eindrückt und dann loslässt.

Infrarot-Fernauslöser: eine kleine Spielerei, es tut aber sicher auch der Selbstauslöser und schnelles Sprinten 😉

Canon Ixus 90: meine kleine Kompaktkamera, die mich bereits seit 5 Jahren begleitet. Für eine Kompaktkamera macht sie gute Bilder und vor allem gute Videos

Unterwasser“gehäuse“ für die Canon Ixus: insbesondere auch am Strand von Vorteil, um die Kamera vor Sand zu schützen

Gorilla Pod: flexibles Ministativ für die kleine Kompakte. Durch die flexiblen Beinchen kann man die Kamera so gut wie überall zum halten bringen

Spritzwasserfeste Kamreratasche: hier würde ich empfehlen, ein paar Euro mehr auszugeben und dafür eine gute Tasche zu kaufen. Ich war sehr froh darüber, nachdem Dominik auch schonmal inkusive der Tasche bein Einsteigen des Bootes im Wasser lag. Der Kamera ist nichts passiert

Kameraversicherung: ich hab eine sehr kostengünstige von der Fotoassekuranz

Elektronisches:

Samsung Galaxy Tab 3 mit SIM-Karte: war mir wichtig, um zwischenzeitlich immer unsere Fotos doppelt zu sichern 64GB

Mini-SD Karte: für das Tablet zur Fotosicherung; alternativ: einen Clouddienst in Anspruch nehmen

altes Handy: wir haben eines unserer alten Handy mit auf Reisen. Wenn es wegkommt ist es nicht so ärgerlich 😉

SIM-Karten kaufen wir im jeweiligen Land

Sonstiges:

Moskitonetz

kleine Zahlenschlösser für den Rucksack

Nackenkissen Schlafsack-Inlay